NEWA

Development of a New European Wind Atlas
 

Zuwendungsgeber: : BMWi (ERANET+)
Partner: : ForWind
Laufzeit: 03/2015 - 06/2019


„NEWA“ ist ein ERANET+-Projekt, an dem neun Mitgliedstaaten beteiligt sind, die wiederum ihre nationalen Projektkonsortien gebildet haben. Das Projektvorhaben hat zum Ziel, die Unsicherheiten bei der Beschreibung des Windes für die Windenergienutzung signifikant weiter zu reduzieren. Es umfasst die folgenden drei Arbeitsbereiche, die parallel zueinander bearbeitet werden:

- Erzeugung und Veröffentlichung eines europäischen Windatlasses in elektronischer Form mit den zugrunde liegenden produzierten Daten und einer neuen EU-Windklima-Datenbank

- Entwicklung dynamischer Downscaling-Methodiken und Open-Source-Modelle, die die Bereitstellung von präzisen Wind-Ressourcen, entsprechenden Windlasten-Klimatologien sowie Kurzzeit-Vorhersagen mit hoher räumlicher Auflösung für ganz Europa ermöglichen

- Messkampagnen zur Validierung der für den Windatlas verwendeten Modellkette

Der deutsche Teil des Projekts wird von den beiden Partnern Universität Oldenburg und Fraunhofer IWES bearbeitet; die Koordination liegt beim Fraunhofer IWES. Mindestens fünf abgestimmte Messkampagnen werden in komplexem Gelände, Offshore sowie in kaltem Klima durchgeführt.

 

http://www.neweuropeanwindatlas.eu/

http://www.kooperation-international.de