Abgeschlossene Projekte 2017

AVATAR#

In dem Projekt wird ein sehr schlankes und flexibles Blatt der 10 MW-Klasse entworfen und mit einem Referenzblatt verglichen. Die Ergebnisse fließen in aerodynamische Lastenrechnungen auf unterschiedlichen Detailierungsstufe ein. BMWi, 09/2013 - 11/2017

zur Projektseite

Innovationscluster Leistungselektronik für Regenerative Energieversorgung#

Im Mittelpunkt des Clustervorhabens stehen die Hauptumrichter von Windenergieanlagen, die für die Einhaltung der hohen geforderten Qualität des in das Netz eingespeisten Stromes entscheidend sind. Häufig auftretende Schäden dieser Umrichter verursachen relevante Reparaturkosten und Stillstandszeiten und erhöhen damit unnötig die Stromgestehungskosten.

zur Projektseite

INNWIND.EU#

Die übergeordneten Ziele des INNWIND.EU-Projekts sind leistungsfähige, innovative Designs sowie Demonstratoren kritischer Komponenten für Offshore-Windenergieanlagen der Leistungsklassen 10 bis 20 MW, die somit über den aktuellen Stand der Technik hinausgehen. Das Gesamtprojekt, wird durch 27 europäische Partner bearbeitet.
EU, 11/2012 - 12/2017

zur Projektseite

Intermittente Windlasten#

Das übergeordnete Ziel des Gesamtprojektes ist es, Aussagen zu Auswirkungen neuartiger synthetischer Windfelder auf die Lasten und die Betriebsfestigkeit von Windenergieanlagen zu gewinnen. Die Auswirkungen eines verbessserten Windmodells auf die Lasten untersucht werden. BMWi, 01/2015 - 12/2017

zur Projektseite

KompZert#

Im Rahmen des Projektes sollen allgemeine Grundsätze für Komponententests im Bereich Rotorblatt entwickelt und in einem Anforderungskatalog zusammengestellt werden. Ziel der Komponententests ist der Nachweis der Eignung eines strukturellen Details für die konstruktive Auslegung des Rotorblattes.  

zur Projektseite

LeanBlade#

Das Projekt betrachtet wissens- und technologieintensive Prozesse bei der Herstellung von Rotorblättern, um Faktoren zu identifizieren, die  einen effizienten Materialeinsatz und eine reibungslose Lieferkette beeinträchtigen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Vorfertigung von textilbasierten Komponenten. PFAU/ EFRE, 01/2016 - 09/2017

zur Projektseite

OceaNET#

Das OceaNET ist auf die Bereiche Array-Design, Implementierung und O&M für Wellen- und schwimmende Offshore-Windenergie-Anwendungen ausgerichtet. Das Netzwerk soll Erfahrungen mit festen Offshore-Wind Fundamenten auf schwimmende Offshore-Wind- und Wellenenergiesysteme übertragen und ein langfristiges Partnernetz aufbauen.

zur Projektseite

QS-M Grout#

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung eines Structural-Health-Monitoring-Systems zur Überwachung der Zuverlässigkeit von Grout-Verbindungen an Tragstrukturen von Offshore-Windenergieanlagen. Großmaßstäbliche Versuche im Testzentrum Tragstrukturen sollen neue Erkenntnisse bringen. BMWi, 11/2014 - 10/2017

zur Projektseite

SPRUNG#

Die abgestimmte Koordination unterschiedlicher Gewerke und ein verbessertes Schnittstellenmanagement für Windenergie-Großprojekte hat sich dieses Projekt zum Ziel gesetzt. Die Technologiekontor Bremerhaven GmbH, das Fraunhofer IFF, Fraunhofer IWES wollen dadurch erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen in der Plan- und Errichtungsphase von Offshore-Windparks realisieren. 

zur Projektseite