ReaLCoE

Next Generation 10+MW rated, Robust, Reliable and Large Offshore Wind Energy Converters for Clean, Low Cost and Competitive Electricity

 

Auftraggeber: EU Horizon 2020, Grant Agreement No. 112267
Partner: 8.2 Consulting AG, ABB AB, BIBA GmbH, DNV GL Denmark A/S, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stichting Energieonderzoek Centrum Nederland, Ingeteam Power Technology SA, Jan De Nul NV, Jörss-Blunck-Ordemann GmbH, Senvion, SgurrEnergy Ltd., PRINCIPLE POWER PORTUGAL, LDA, Danmarks Tekniske Universitet, Uptime Engineering GmbH
Laufzeit: 05/2018 – 10/2021

 

Das Projekt ReaLCoE hat zum Ziel, das volle Potenzial der Offshore-Windenergie im direkten Wettbewerb mit konventionellen Energiequellen auf dem internationalen Strommarkt freizusetzen. Durch die vertikale Integration der Wertschöpfungskette sowie den Wechsel von sequenziellen zu modularen und parallelen Entwicklungen, Tests und Zertifizierungen soll diese Vision erfüllt werden. Im Laufe des Projekts wird das Konsortium eine Technologieplattform für den ersten Prototyp einer Turbine mit zweistelliger Nennleistung entwickeln, installieren, demonstrieren, betreiben und testen – in einer realistischen Offshore-Umgebung.

Im Fraunhofer IWES wird der der Prototyp im beschleunigten Labortest geprüft und anschließend auf einem Testfeld vermessen. Es werden Szenarien für optimierte logistische Abläufe entwickelt und eine Bewertung der Stromgestehungskosten durchgeführt.

Das Projekt nimmt eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Offshore-Windturbinen der nächsten Generation mit zweistelligen Nennkapazitäten ein: Erhöhte Betriebsdauer und geringere Wartungs- und Instandhaltungsanforderungen führen zu einer erheblichen Reduzierung der LCoE. Das robuste, zuverlässige und modulare Turbinendesign ermöglicht die einfache Anpassung von Windenergieanlagen an unterschiedliche Märkte und Kundenanforderungen.

Nach dem erfolgreichen Prototyp-Betrieb wird bis 2021 ein Vorserien-Array in einer realen Offshore-Umgebung installiert, um das Konzept zu validieren und den Weg für modulare Generationen von Windturbinen mit höheren Nennkapazitäten zu ebnen.